Klasse B/BF17

Endlich – Hier ist dein Autoführerschein

Mit der Führerscheinklasse B dürfen Kfz bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse gefahren werden. Für die ersten 2 Jahre besteht eine Probezeit.

Um einen unkomplizierten Ablauf zu ermöglichen, werden die Fahrschüler zum Praxisunterricht von zuhause abgeholt und anschließend wieder zurückgebracht.

Voraussetzungen

Mindestalter von 17 Jahren, Passfoto, Sehtest (Optiker oder Augenarzt), Kurs über „lebensrettende Sofortmaßnahmen“, Personalausweis (bzw. Nachweis über Geburtsdatum und -ort).

Fahrzeuge

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt)

Sonstiges

Alle 17-jährigen müssen in Begleitung (z. B. der Eltern) bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres fahren. Der Führerschein beinhaltet gleichzeitig die Klassen AM und L. Auch ist es möglich einen einfacheren Führerschein für automatikbetriebene Autos zu absolvieren (Hierbei wird der Führerschein auf Automatik- betriebene Autos beschränkt). Die praktische Prüfung dauert 45 min.

Theoretischer Unterricht (je 90 min)

Für diese Klasse benötigst Du insgesamt 12 Stunden mit allgemeinen Verkehrsthematiken und 2 Stunden klassenspezifischen Unterricht. Wenn Du bereits eine kleinere Führerscheinklasse besitzt, so verkürzt sich die Mindestanazhl auf 6 allgemeine und 2 fachspezifische Unterrichtsstunden.

Daum-Special

Grundbetrag bei Klasse A und B in Kombination = 400,– €
Grundbetrag bei Klasse B und BE in Kombination = 350,– €
Bei nichtbestandener Theorieprüfung wird kein erneuter Grundbetrag erhoben.